März 14, 2020

Zeitplan

Datum
Zeit

Kupferhammer Konzert – Klassik trifft Poetry

Das Kuss Quartett  zählt längst zu den interessantesten Quartettformationen auf dem internationalen Parkett. Seine Weltkarriere führt von der Carnegie Hall in New York über das Conzertgebouw Amsterdam, die Wigmore Hall in London, die Berliner Philharmonie: zum dritten Mal nach Warstein. Die ungewöhnliche Offenheit des Ensembles zeigt sich in grenzüberschreitenden Konzertformen, welche Quartettkompositionen mit literarischen Werken kombinieren.

Besetzung: Jana Kuss  / Violine, Oliver Wille /  Violine, William Coleman  / Viola, Mikayel Hakhnazaryan  / Violoncello

Bas Böttcher gilt als Wegbereiter der deutschsprachigen Poetry-Slam-Szene. Als reisender Dichter und Rezitator ist er weltweit auf Tournee. Mit dem Kuss Quartett treffen zwei Gegensätze aufeinander, die auf den ersten Blick größer nicht sein können. Lassen Sie sich überraschen!

1. Set  Bas Böttcher
ein Satz aus Beethovens Streichquartett op. 18
Bas Böttcher
Kurtág: „Officium breve“ – Ausschnitte
Bas Böttcher
Beethoven op. 18, ein Finalsatz

2. Set  Kurtág: Triosatz aus „Signs, Games and Messages“
Lachenmann: Toccatina
Bas Böttcher
Bach: Bourrée aus C-Dur Suite
Thomas Adés: aus Streichquartett „Arcdiana“ – Oh Albion
Thomas Adés: aus Streichquartett „Arcadiana“ – Lehte

3. Set Bas Böttcher
Elliot Carter: Figment IV für Viola solo
Bas Böttcher
George Benjamin: zwei Miniaturen
Kurtàg: aus „Signs, Games and Messages“ für Violine solo
Bas Böttcher
Beethoven: aus Streichquartett op. 74
Harfe – 1. Satz

Eintritt:
25,-€ / ermäßigt 15,-€