Skip to main content


Donnerstag
4. April
20 Uhr


NEUE AULA
Warstein Belecke


D 2023
Dauer: 98 Min.
FSK: ab 12

Foto: Filmverleih


Eintritt 5 €

Nach dem Roman von Thees Uhlmann

„Sophia, der Tod und ich“

Schwarz-humoriges Road-Movie   Irgendwie klingelt es heute ständig an der Tür des Altenpflegers Reiner. Erst sind es drei Zeuginnen Jehovas. Dann steht ein kreidebleicher Typ vor der Tür und behauptet, er sei der Tod und gekommen, um Reiner zu holen. Und sofort meldet sich die Klingel ein drittes Mal: Exfreundin Sophia will Reiner zur Geburtstagsfeier seiner Mutter abholen. Der Tod lässt sich aber nicht so leicht abschütteln, fühlt er sich seiner Arbeit doch sehr verpflichtet. Und dabei ist er nicht der Einzige, ein zweiter Tod heftet sich ebenfalls an die Fersen der Truppe auf der Fahrt in die norddeutsche Provinz, um den verpatzten Auftrag des ersten zu Ende zu führen …

Charly Hübners Regiedebüt mit Dimitrij Schaad, Anna Maria Mühe, Marc Hosemann und Johanna Gastdorf, sowie Lina Beckmann, Charly Hübner, Gina Haller und Rocko Schamoni.

… exakt austarierte Mischung aus Komödie, Tragödie und Roadmovie – ein amüsant-berührender, wunderbarer Film mit großartigen Schauspielern.“ (NDR)

„… einer der besten deutschen Filme des Jahres.“ (filmstarts.de)